Schülerbücherei

Bücher - Bücher - Bücher

Eine wesentliche Aufgabe der Schule ist die Vermittlung von Lesefertigkeit und Lesebereitschaft - die Lesenerzeihung. Damit für die Schüler unserer Schule nicht vorrangig der Leistungscharakter des Lesens in den Vordergrund gerückt wird, sehen wir es als unsere Aufgabe an, ein breites Angebot von Leseanreizen zu schaffen. Der Begriff Leseförderung, in Abgrenzung von der Leseerziehung als reine Vermittlung der Lesefertigkeit, zielt auf die positive Beeinflussung des Leseverhaltens, der Lesemotivation und des Lesegeschmacks, und stellt am besten unsere Absicht dar.

Als eine Maßnahme der direkten Leseförderung wurde die Schülerbücherei der Schillerschule gegründet. Der Buchbestand wurde aus Buchspenden und Geldbeträgen aus zweckgebundenen Elternspenden sowie der Unterstützung des Fördervereins der Schillerschule aufgebaut. Dabei reicht das Spektrum von Erstlesebüchern über Jugendromane bis hin zu Sachbüchern und Zeitschriften. Das Angebot bezieht sich nicht nur auf die Grundschule, sondern bietet auch den Schülerinnen und Schülern der Werkrealschule eine Menge "Lesestoff".

Dank des Teams der ehrenamtlich tätigen Müttern ist es möglich, die Bücherei jeden Dienstag und Donnerstag zu öffnen. Hier können die Schülerinnen und Schüler ab der ersten bis zur zweiten großen Pause zum Ausleihen, Verweilen, Schnuppern und Stöbern vorbeikommen.